Sammlungen online

Das Kunsthaus Zürich zeigt ausgewählte Bestände aus seinen Sammlungen online. Die digitale Reproduktion von Objekten ist ein Work in Progress. Fragile und seltene Objekte, die im Original schwer zugänglich oder an anderen Orten nicht vorhanden sind, werden hier bevorzugt veröffentlicht. Gegenwärtig werden Werke aus Bibliothek, Archiv und Grafischer Sammlung gezeigt.

Sammlung Dadaismus

Mit rund 720 historischen Dokumenten und Kunstwerken besitzt das Kunsthaus Zürich eine der weltweit umfangreichsten Dada-Sammlungen: Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Arbeiten auf Papier, Briefe, Bücher, Zeitschriften, Flugblätter, Plakate und Manuskripte. Alle Dokumente und die Arbeiten auf Papier wurden im Rahmen des Projekts «Dada Digital» gescannt. Über 400 Dokumente sind bereits online gestellt. Arbeiten auf Papier und weitere Dokumente werden laufend zugänglich gemacht.

Weitere Informationen zur Sammlung Dadaismus und zum Projekt „Dada Digital“

Cabaret Voltaire :  recueil littéraire et artistique

Cabaret Voltaire : recueil littéraire et artistique. Zürich, 1916

Künstlerbriefe

Dr. Wilhelm Wartmann (1882-1970) hat von 1909 bis 1949 das Kunsthaus geleitet. Aus seiner vierzigjährigen Amtszeit sind im Archiv der Zürcher Kunstgesellschaft und des Kunsthauses über 10000 Briefe überliefert, die Künstlerinnen und Künstler geschrieben und häufig direkt an Dr. Wartmann adressiert haben.

Im Rahmen des Projekts «Künstlerbriefe», das im Mai 2015 begonnen hat, werden diese Briefe zuerst einzeln, ungefaltet verpackt und dann katalogisiert. Über 4000 Briefe sind bereits im Bibliothekskatalog nachgewiesen. Ausgewählte Briefe sind digitalisiert worden und werden hier erstmals öffentlich zugänglich gemacht.

Brief von Edvard Munch an Wilhelm Wartmann Brief von Edvard Munch an Wilhelm Wartmann

Brief von Edvard Munch an Wilhelm Wartmann vom 3.6.1931