Full text: Zweiter Jahrgang (2(1921))

97 2 
Umarmung. 1913. <Bronze.> Größe ca. 16 cm 
Corot so geliebt hat. Girieud: seine Land* 
schäften haben die ganze strenge Schönheit der 
Sienesesischen Landschaft. Von Charles 
Guerin bemerkt man ein Blumenbild, das den 
Einfluß eines Malers der jüngeren Generation 
erkennen läßt: FelixTobeenes, einesMeistersvon 
heute, dessen Abwesenheit in dieser Ausstellung 
wir bedauern. Doucet ist im Kriege gefallen,- 
wenn Charles*Louis*Philippe, der sanfte, reine, 
gemalt hätte, wahrlich er hätte es getan auf diese 
entzückende, feine, traurige, unendlich eindring 
liche Weise. Marchand, Moreau, Bous* 
singault, Dunoyer de Segonzac, Andre 
Henri de Waroquier, ein Starker, ein 
Zeichner voll Überlegung, ein logischer Geist, 
besitzt die Sehnsucht, durch die Farbe die Mit* 
teilung seiner scheuen Bewunderungen, seines 
geraden Willens empfindsam zu nüanzieren. 
Luce, ein ausgesprochener Maler, trotzdem 
seine Gemälde sehr oft einen anekdotischen 
Sinn haben. Ein klarer Mensch, eine schöne 
Seele, eine Begabung, dazu bestimmt das tra* 
gische Leben der Arbeiter harmonisch darzu* 
stellen. 
Die Landschaften des Mainssieux haben die 
Feinheit der Himmel im zarten Perlenton, den
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.