Volltext: Zweiter Jahrgang (2(1921))

DER 
arArat 
Herausgeber: HANS GOLTZ / Redakteur: Dr. LEOP. ZAHN 
berichtet in sachlicher Form durch Wort und Bild über alle Ereignisse auf 
dem Gebiete der 
NEUEN KUNST 
Seine Einstellung ist international: sie umfaßt das Kunstleben aller Kulturvölker, der Deutschen 
so gut wie der Franzosen, Itatliener, Russen, Engländer usw. 
Jedes Heft wird eingeleitet durch die Autobiographie eines Künstlers. 
Die Rubriken: Rußland, Frankreich, Italien, Spanien, Holland, Tschecho 
slowakien usw. bringen Nachrichten über Künstler, Ausstellungen, Auktionen usw. der 
betreffenden Länder. 
Die ,, Arche“ sammelt nach dem Vorbild Flauberts Dokumente menschlicher Dummheit, 
insofern sie sich auf die Kunst beziehen. 
Besondere Sorgfalt wird aui eine möglichst erschöpfende kritische Bibliographie verwendet, 
die alle literarischen Erscheinungen über Neue Kunst anzeigen bezw. besprechen wird. 
Jedes Heft enthält endlich noch satyrische Glossen zu Kunst und Kritik, kleine Kunst 
nachrichten und zahlreiche Abbildungen. 
Es erschienen im Jahre 1920 zwölf Nummern: 
Nr. 1—3 als Politisches Flugblatt je M. 1.— 
„ 4—12 (darunt. 3 Doppelhefte) zum Preise von M.4.—bisM. 7.— 
mit 120 Abbildungen von 
ALBERT-BLOCH, ARCHIPENKO, BECHTEJEFF, CARRA, CHIRICO, 
DAVRINGHAUSEN, DEXEL, EBERZ, EHRLICH, ENSOR, FELIXMÜLLER, 
GEIßEL, GROSZ, HACKER, CHARLES HOFER-GENF, JAWLENSKY, 
KLEE, KNIEBE, KOKOSCHKA, LEHMBRUCK, LINDGENS, MANET, 
MARC, MONET, MODERSOHN-BECKER, PICASSO, RENOIR, ROWLAND- 
SON, RUSSISCHE REVOLUTIONS-KUNST, SCHNARRENBERGER, 
SCHRIMPF, SCHWITTERS. 
Außerdem zwei Sonderhefte: 
I. SONDERHEFT: GEORGE GROSZ 
mit 13 Abbildungen M. 4.— 
II. SONDERHEFT: PAUL KLEE 
mit 31 Abbildungen M. 6.— 
Der ganze Jahrgang kostet einschließlich der zwei Sonderhefte 
ohne Sortimenterzuschlag M. 43.50 
Dieser erste Jahrgang ist nur in kleiner Auflage erschienen und dürfte bald vergriffen 
sein. Bibliotheken u. Sammlungen sollten sich ein vollständiges Exemplar noch sichern. 
Zu beziehen durch alle Buchhandlungen und den 
Goltzverlag München, Briennerstr. 8
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.