Full text: Meisterwerke aus Oesterreich

GEMÄLDE 
Erich von der Bercken, Die Gemälde des Jacopo Tintoretto, München 
1942, Nr. 574, Abb. 130 
Seit 1781 in der Galerie nachweisbar 
Kat. Nr. 417 
350 Der Heilige Nikolaus von Bari, um 1584/94 
Leinwand, br. 56, h. 114 
Wahrscheinlich Teil eines Altarwerkes 
Erich von der Bercken, Die Gemälde des Jacopo Tintoretto, München 
1942, Nr. 573 („ganz eigenhändig‘), Abb. 212 
Aus Sammlung Erzherzog Leopold Wilhelm Nr. 49 „Von Tintoretto 
Original“ 
Kat. Nr. 386 
351 Die Geißelung Christi 
Leinwand, br. 106, h. 118 
Spätwerk 
links und unten beschnitten 
Die Komposition diente dem Domenico Tintoretto als Vorbild für 
seine „Revelatio Santae Brigittae‘“ (Rom, Galerie des Kapitols) 
Erich von der Bercken, Die Gemälde des Jacopo Tintoretto, München 
1942, Nr. 568, Abb. 214 
Erworben 1923 
Kat. Nr. 254 A 
SALVATOR ROSA, Arenella bei Neapel 1615 — Rom 1673 
Schüler des Schlachtenmalers Aniello Falcone in Neapel; 1635—1639 
in Rom und Neapel, 1640—1648 in Florenz, seit 1648 in Rom 
352 Die Gerechtigkeit entiflieht zu den Landleuten 
(Ovid Metamorphosen, I 150 ff.) 
Leinwand, br. 209, h. 138 
Entstanden in der florentinischen Zeit des Künstlers. Die Deutung 
des Bildes bei Baldinucei; nach Hermann Voß, Die Malerei des Barock 
in Rom, Berlin 1924, S. 568, ist jedoch die nächste Phase der Erzäh- 
lung dargestellt: Die Göttin der Gerechtigkeit, Asträa, die bei den 
Hirten ihre letzte Zuflucht gefunden hat, verläßt auch diese, um nur 
noch als Sternbild am Himmel zu glänzen 
131
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.