Full text: Meisterwerke aus Oesterreich

GEMÄLDE .; 
oben die vierzeilige Inschrift: FERDINANDUS. DEI. GRATIA. 
ARCHIDUX. AUSTRIAE,. ZC. AETATIS SUAE. XIX. ANNO 
DOMINI. M. D. XLVII 
Der Dargestellte, zweiter Sohn Kaiser Ferdinands I., Gatte der Philip- 
pine Welser; seit 1565 Regent im Tirol und den Vorlanden; Mäzen 
und Sammler, Begründer der Sammlung auf Schloß Ambras bei Inns- 
bruck (vgl. Einleitung) 
1900 in Venedig erworben 
Kat. Nr. 1473 A 
FRANCESCO SOLIMENA, genannt L’ABBATE CICCIO, 
Canale di Serino (Prov. Avellino) 1657 — Barra (Prov. Neapel) 
1747 
Schüler des Francesco Guarini; gebildet unter dem Einfluß der Werke 
von Mattia Preti, Luca Giordano, Pietro da Cortona und Maratta 
371 Judith mit dem Haupt des Holofernes 
Leinwand, br. 130, h. 105 
Gehörte dem Grafen A. Th. R. Harrach, Vizekönig von Neapel, 1728 
bis 1733; 1935 als Geschenk der Gräflich Harrachschen Familie an die 
Galerie 
Kat. Nr. 529 A 
372 Die Kreuzabnahme 
Leinwand, br. 223, h. 398 
Nach De Dominiei 1728 für den Prinzen Eugen von Savoyen gemalt, 
seit 1781 in der Galerie nachweisbar 
Kat. Nr. 529 
BERNARDO STROZZI, genannt IL PRETE GENOVESE, 
Genua 1581 — Venedig 1644 
Um 1596 Schüler des Sienesen Sorri in Genua, 1598 Kapuziner, um 
1610 Weltpriester, 1614—1621 Hafeningenieur der Republik Genua, 
1631 nach Venedig. Von den Werken der Baroceci-Schüler Vanni und 
Salimbeni und des G. C. Procaceini beeinflußt, von Rubens berührt, 
endlich, in Venedig, unter der Wirkung der Werke von Feti und Lys 
zu ganz selbständiger Kunstweise entwickelt 
137
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.