wo die paradiesische Monumentalität eines 
einfach gebliebenen Volkes ihn anzog. 
Seine Bilder zeigen exotische Farben 
pracht; doch ist er dadurch verschieden 
von den Neoimpressionisten, dass er die 
Kraft farbigen Ausdrucks nicht durch das 
Gegeneinandersetzen von Komplementär 
farben, sondern durch das feine Stimmen 
verwandter Töne sucht. 
Darin ähnlich sind ihm die drei an 
dern Künstler. Sie liegen alle auf einer 
Linie, die von Corot ausgeht, der zuerst 
das feine Farbenspiel von Licht und Schat 
ten ergründete, und sich dann über Renoir, 
der den Reichtum der modernen Palette 
hineinbrachte, und Cezanne weiterleitet, 
der wieder zur Kontur und zu flächiger 
Wirkung hinneigte. 
Carl Montag stammt aus Winter 
thur und hat schon öfters mit grossem 
Erfolg in Zürich ausgestellt; früher mei 
stens Blumenstücke, später auch Land 
schaften, Akte und Bildnisse. Ihm ist vor 
allem am Abstimmen feinster Unterschiede 
und an den gegenseitigen Beeinflussungen 
der Farben in Reflexen gelegen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.