Full text: Die weissen Blätter (3(1916),1)

20 
Rene SSickefe • Hans im Schnakenbek 
tMMJJMJjrMJMJjjjrjrjMjrßfjjßjrjfjMjrMjrjMjjrjrjrjrjrjjrjrjjrjjjtsjfjrjMjrßWjrjrjrsjfjjMjrjfMjrjrjjrjrjrjrjrjjMjjrMjrjrjrjrjrjrsjrjrjrjrjMjrMjfMjjrjjrjrMjrjjjrjrMjjrjrjjrjjjrjfjjrjrjrjrjrssjfjjrjrsjjrjjßjrjSß 
Schmitt: Von dort kam sie zu mir und kreischte, die Deutschen 
hätten sie' töten wollen, 
0 
Starkfuß; Idi hoffe, du hast ihr den geistlichen Beistand nicht 
versagt? 
Hans: Das gibt einen politischen Zwischenfall, 
Dimpfel; Was! »Politischer Zwischenfall,« Krieg gibt's! 
Stark fuß: Im Gegenteil, Am Nachmittag bekam ich von der 
Gräfin Sulz eine Einladung zu einem »intimen Fest«, 
Dimpfel: Da gehn wir alle hin. 
Starkfuß: Der Mann Gottes auch? 
Schmitt; Als Schloßkaplan — ? 
Starkfuß: Richtig, er ist Schloßkaplan, Was es hier alles gibt! 
Hans: Gelt, das hättest du dir in deiner pommerschen Jugend 
nicht träumen lassen, daß du noch einmal beim französischen Uradel 
zu Gast wärst? 
Dimpfel: Trink, du Schwab, Der Uradel soll leben! 
Hans: Dabei will er immer in die Kolonien, weil es ihm hier 
zu langweilig ist, 
Starkfuß: Ihr habt gut reden, Ihr habt nicht nur einen Beruf, 
ihr übt ihn auch aus. Was würdet ihr sagen, wenn, nach ewigen 
Vorbereitungen: du nie eine Messe lesen, du nie auf deiner Mäh^ 
maschine sitzen, du nie einem armen Jungen die unregelmäßigen 
Verben einbläuen dürftest? Ich hab Kriegmachen gelernt und vertrödle 
die besten Jahre damit, Rekruten zu drillen, — Wenn's hoch geht, 
verteidige ich die Festung Straßburg gegen einen verrückt gewordenen 
Federhut, Ist das ein Leben? 
Hans: Deine Vergleiche sind falsch. Wir machen alle nicht Ernst. 
Der bereitet die Menschen auf den Himmel, der auf das Examen, 
und du bereitest sie auf den Krieg vor, 
Starkfuß: Und was machst du? 
Hans: Ich sorge dafür, daß ihr zu essen kriegt und hoffe, daß 
ihr mir dafür nicht die Scheune anzündet und die Felder zertrampelt. 
Der Krieg und der Bauer, die vertragen sich nicht, 
Starkfuß; Tausch 7 du mal mit mir. Setz 7 du dich in mein Lehrm* 
loch, und ich lasse mich hier nieder, <Es klopft.) 
Hans: Ja, — Wie ist 7 s? Wir reiten also in die Stadt?
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.