24 
Iıikia uw 
HOLZSCHNITTE 
Stadler, Dürers Apokalypse und ihr Umkreis S. 57 zählt das Blatt zu 
den reifsten der frühen Holzschnittblätter, zeitlich zusammen gehend 
mit den spätesten Blättern der Apokalypse; Wölfflin S. 74 vergleicht 
„nervige Energie‘ der Darstellung mit dem Blatt der Würgengel vom 
Euphrat der Apokalypse; Tietze I Nr. 96; Flechsig I S. 446 datiert 1496 
- Ritter und Landsknecht, B 131 
bez. mit Monogramm; um 1497 
M. 265; 2. Zustand a 
Wz. Reichsapfel mit Strich und fünfstrahligem Stern (H. 24, M. 53) 
Früher auch „Saul auf der Reise nach Damaskus‘ genannt; über Er- 
klärungsversuche Tietze I Nr. 132; Flechsig I S. 446 datiert 1496 
5 Die Heilige Familie mit drei Hasen, B 102 
bez. mit Monogramm; um 1496—1498 
M. 212: a 
Wz. Reichsapfel mit Strich und fünfstrahligem Stern (H. 24, M. 53) 
Holzstock im Metropolitan Museum, New York. 
Stadler, Dürers Apokalypse und ihr Umkreis S. 49 ordnet das Blatt den 
späteren der Apokalypse zu, wegen der bedeutenden Gewandbehand- 
lung, Datierung 1497; Tietze I Nr. 113, Hinweis auf Einflüsse Schon- 
gauers und ‚des Hausbuchmeisters, datiert um 1496; Flechsig I S. 447 
datiert 1497 
6 Die Marter des. Evangelisten Johannes, 
1. Blatt der Apokalypse, B 61 
bez. mit Monogramm; um 1497/98 
M. 164: Einzeldrucke vor dem Text 
WZ. Reichsapfel mit Strich und fünfstrahligem Stern (H.. 24, M. 53) 
Wölfflin S. 72 betont die Großartigkeit des Blattes — der mantegneske 
Johannes — das er zeitlich unter die letzten der Folge zählt; ebenso 
Stadler, Dürers Apokalypse und ihr Umkreis S. 38, Hinweis auf die 
Energie der Raumgestaltung, Datierung 1498; Tietze I Nr. 114, Angaben 
über Herkunft einzelner Motivya
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.