Full text: Die Wahrheit über Anna Blume

11 
Es ist ein altes Rezept, einen Streich dadurch vergessen 
zu machen, daß man einen tolleren begeht. 
Durch dada wird die junge Kunst für viele an Schrecke 
lichkeit verlieren. 
Die Menschen werden immer nur durch die Furcht vor 
dem Ungewohnten zurückgehalten. Diese Furcht gilt nun 
dada. Wenn dada entschlafen ist, wird sich viel Volks im 
Komplex des Expressionismus bewegen. 
Die vorsichtigen Herren der Tagespresse werden am 
Weiher sitzen und Lieder zur Laute singen. Und alle 
haben es dann gleich gesagt. 
So ist— von allem andern abgesehen — dada, ganz gegen 
das Programm, aus Bestimmung eine heilende Arznei. 
III. 
Merz ist eine Arznei, die heilen und zugleich kräftigen 
kann. 
Picasso und andere haben das Grundprinzip bereits 
früher erkannt und benutzt. 
Schwitters baute es aus auf seine Art, übertrug es auf die 
Dichtung, verwendete es, zunächst theoretisch, für das 
Bühnenwerk und nannte es — das Ganze als seine Idee 
betrachtend — Merz. 
Schwitters ist nicht Dadaist. 
Mögen seine Arbeiten „dadaistisch" anmuten, so sind 
sie es doch nicht. 
Es gibt überhaupt keine dadaistisdhe Arbeit. 
Wie ich gezeigt habe, ist Dadaismus eine Taktik, kein 
Kunstschaffen. Der Dadaismus gibt sich als Spitze gegen 
die Kunst. Die Arbeiten der Dadaisten sind Kunstwerke.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.