Full text: Der Zürcher Nelkenmeister

Das Gastmahl des Herodes, Abbildung auf dem Um- Ausstellung 
schlag. Ah 
Katalog - Nr. 1684 des Kaiser-Friedrich- Museums 
in Berlin, Geschenk 1911 von S.A. Drey, München, 
vorher Sammlung Schleipner, München. 
Brett: Tanne, 74 cm breit, 101 cm hoch, 0,7 cm dick. 
Malgrund: Kreide auf Holz. 
Farben: 
Kleid des Herodes: Goldbrokat, Mantel blau, mit weißem 
Pelzsaum, Turban weiß, Mütze blau, Krone zart gelb, 
Strümpfe graublau, Schuhe schwarz, mit gelbem Futter; 
Kleid der Herodias: Goldbrokat, Mantel rot, mıt weißem 
Pelzsaum, Kopfschmuck weiß auf grau; Kleid der Salome: 
weich rot, Überwurf moosgrün, Haube weich rot. 
Zuschauer rechts: Kleid blau, Mantel grün, Pelzbesatz grau; 
Mitte: Kleid gelb, Überkleid lilagrau ; links: Mütze und Kleid 
ziegelrot. 
Kissen grün. Stuhl hellbraun, Hund weiß, mit rotem Hals- 
band, Boden gelbgrau und gelbbraun, Mauerwerk stein- 
grau, Säule braun, rot und grau marmoriert, Fuß und Be- 
krönung braungelb, Ziegeldach rot. 
Triptychon von 1503. Ursprünglich im Kloster Rüti, Ausstellung 
dann im Kloster Wurmsbach, von da 1922/23 für die Nr. 14 
bischöfliche Sammlung in St. Gallen erworben. 
Geschlossen mit Rahmen 89 cm breit, 87 cm hoch. 
Brett: Tanne. 
Malgrund: Kreide auf Holz. 
Flügel rechts außen: Christus, die Wundmale zeigend, Gott- 
vater von oben links herabblickend. 
Bild 30,5 cm breit, 73,5 cm hoch. 
Farben: 
Mantel Christi rot, Lendentuch weiß, Kleid von Gottvater vio- 
lett, Mantel rot, Boden braungrau; Hintergrund Himmel, 
von weiß unten übergehend ın blau oben; am untern Bild- 
17
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.