Berliner Morgenchoral (1920) 
1 
Immer, wenn die Nacht versinkt 
und die Stadt 
asphaltglatt, 
schlafenssatt 
froh dem neuen Tag entgegenblinkt, 
fließen in die Morgengassen 
aus den steinernen Gelassen 
schwarze Massen, schwarze Massen — 
und der Gott Berlins die Weise singt: 
Du scharr und schaff 
und schaff und raff, 
erraff immerzu 
ohne Rast und Ruh, 
denn Zeit ist Geld, 
und Geld ist Welt, 
und Welt ist Leben, 
um Geld auszugeben. 
Janowitz, Asphaltballaden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.