18 
jedoch einen direkt engelhaften Spitzki ausgeknofelt, re 
üssiert orienthaft und ist überhaupt das Beste, was gegen 
wärtig auf diesem Gebiete, ich sage nämlich jedem genau 
dasselbe, was ich soeben dir sagte, und das von jetzt 
eben sage ich auch jedem und das auch und das auch, 
das auch, das auch, das auch, Blödsinn . . . und jeder fast, 
aber immer wenigstens erschüttert, wird benützbar und 
banknotennettest, bitte . . Süße, süße Mar! Elle a un 
savon ä la place du coeur... die apokalyptische Hure ... 
je me tais . . . 
25° kann man so ausdruckslos vor sich hinglotzen, daß 
es siegesgewiß wirkt. O, es ist schwer. Zur Skala: auf 
Mißtrauen springt Haß, auf Haß Mißtrauen, bis man es 
nicht länger aushält und sich einredet, einander zu lieben. 
Letzter psychischer Bauchaufschwung der (gewiß, gewiß) — 
Ohnmacht. Glotzt man aber . . . Man müßte konstant mit 
einer Verbeugung im Blick (oder in der Stimme) arbeiten. 
Supponiert, daß es verkehrstechnisch ausführbar wäre, zöge 
es sicherlich am Ende eine Verbalinjurie nach sich (oder 
schädliche innere Sekretionen). O, es ist schwer... (Theo 
retisch ist der Globale längst verboten; daß er praktisch 
noch grast, ist ebenso unerklärlich wie jenes Verbot.) 
26° Als ich eines Tages auf dem Kottbuser Friedhof 
wahrnahm, daß Trauer nur das schmerzhaft-intensive Be 
streben ist, sich zu verbergen, daß sie nicht vorhanden ist, 
beschloß ich: 
1. nurmehr Postkarten zu schreiben, 
2. für alle mir applizierten Leistungen Honorare ein 
zuwatschen, 
3. mich tunlichst oft (wie es so schön im Liede heißt) — 
zu erniedrigen, 
4. außerdem stets, frischester Wäsche angetan, zu bril 
lieren und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.