22 
-schlimmstenfalls erotisches Hokuspokus (Konversato- 
jrisches!), dem das Adjektiv „pausal“ (gebrechens; oder: 
siehe St. G. B.) angeschmissen werden muß. Mann (Herr) 
und Mann: bestenfalls schätzt man den gegenüber befind 
lichen Lippenschwung und schweigt (oder hochidiomt) matt 
an den Wangen vorbei; minderenfalls setzt es eine stahldünne 
Rauferei, nach welchem zweifelhaften Zeitvertreib jeder geübt 
die Achseln senkt und Sieg oder Niederlage und sich und 
den anderen und alles ablehnt und kurz und gut (nicht 
gut!); schlimmstenfalls produziert man Bügelfalten auf der 
Stirn und überhaupt Wichtiges und Formvollendetes, kurz, 
man tratscht (lieber Sotades!) . . . Der Schluck um die 
Axe! ... In der französischen Provinz Haute Garonne, 
an der spanischen Grenze, ist die Fabrikation von Miß 
geburten noch heute die einheimische Industrie (das Stück 
Krüppel zu 50 bis 60 Frs.). Dieser Erwerbszweig würde 
straks verschwinden, wenn infolge der soeben erwähnten 
schlimmsten Fälle, welche leider durchweg dominieren, das 
Mitleid nicht eingeführt worden wäre . . . Aber die echten 
Krüppel? Nun, man interessiere sich, wenn man schon 
durchaus, . . . wieder für Hegel, den Pazifismus und die 
eventuelle Vernichtung mißlungener Babys ... Ich ziehe 
Damen vor!!! 
33° Es gibt Tage, wo jeder ein dummes Gesicht macht. 
Und Nächte, wo das dümmste noch zu bedeutend aussieht. 
Und es gibt Wochen und Monate und Jahre und . .. Durch 
blasenste Vokabeln, lockerste Pausen, die herausgestreckte 
Zunge, die lange Nase u. a. sind darum sehr erleichternde 
Verkehrsgriffe; um so me;hr, als ja doch jede Situation in 
jeder Hinsicht unhaltbar ist. Man lasse diese lieben Gesten 
zart ins Irre hinüberspielen (dies das hohe Idiom!) und 
man wird erstaunt sein, wie vortrefflich sich alles abwickelt... 
Und da man, lediglich leidenschaftlich (sozusagen) drauf 
losredend, alle Beziehungen zwischen Personen sprengen 
kann (sie sind immer Konstruktionen!), bietet es zudem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.