7 
Bei der Erinnerung vertieft sich die Schuld. Wenn 
man aber in der Erinnerung so sehr lebt? Oh, wie kraß 
und grell bin ich! Ich habe mich in Versuchung gebracht. 
Ich suche. Ich will ja nur konstatieren. Wo habe ich ge 
sucht? 
Wo habe ich gesucht? 
Nichts war begründet. Meine Reise von Münster nach 
Köln war nicht begründet. Und dennoch bin ich gefah 
ren. Ich hatte plötzlich allen Grund verloren. Plötzlich? 
Ist es denn nicht gleichgültig, wo ich mich aufhalte? 
Hab' ja in Köln ebensowenig Grund wie in Münster. 
Nein, hier noch viel weniger. 
In Münster löste sich das Theaterensemble, bei dem 
ich engagiert war, auf. Achtzehn Schauspieler gingen 
ihrer Wege. Wohin sie gegangen sind, weiß ich nicht. 
Welchen Weg hätte ich wohl einschlagen sollen? Aber 
ich war gar nicht auf die Zukunft vorbereitet. Ich träume 
so viel. 
Hab' ja auch nicht daran gedacht, daß sich die Gesell 
schaft auflösen kann. Daß sich einmal würde alles auf 
lösen können. Wer hat daran gedacht, daß einmal jeder 
seiner Wege gehen könnte! Hielten wir denn nicht zusam 
men? Jetzt bin ich unruhig und rastlos. Besessen und 
weiß nicht wovon. 
Ich erinnere mich: in Münster glaubte ich nicht länger 
leben zu können. Hatte kein Geld. Das kann doch kein 
Grund sein, um nicht leben ... ach was. Ich hatte nicht 
den geringsten Grund zur Annahme, daß ich in Köln 
würde besser leben können.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.