Bild zeichnen. Es lege sich tief in jedes Herz, das sich 
betroffen fühle und bewegt von dem Schicksal dieses 
Mädchens, das sein Leben auf der Straße suchte und un 
schuldig war. 
Ihr Herz war in tiefe Trauer gehüllt, denn ihr Opfer 
barg die Oual des Gewisiens in sich, da sie sich so er 
niedrigen mußte. Die feuerrote Feder auf ihrem Hut — 
bei diesem Anblick fallen die Tränen aus meinen Augen. 
Kein Witwenkleid aus Krepp, kein Nonnenkleid, darin 
ein noch lebensdurstiger Mensch, vermochten mich in sol 
che Trauer zu versetzen, wie die rote Feder, die einsam 
auf dem Hute der kleinen Sonja weht. Alle stummen 
Zeugen, die von dem Martyrium eines Mädchens be 
richten, habe ich aufgezeichnet. Das Bild Sonjas in 
meine Seele aufgenommen, wohin ich alle meine Andacht 
trage. Zu deiner Feier, Sonja, lese ich das Evangelium, 
das du dem Mörder und Menschen lasest: die Geschichte 
vom armen Lazarus. „Ich bin die Auferstehung und das 
Leben!" 
Durch diese Worte, die so tief durch dich hindurch 
gingen, deren Sinn du erlebt, verführtest du den Men 
schen Raskolnikow zum Geständnis seiner selbst. Brann 
test du hinweg alle kleinliche selbstische Liebe, und führtest 
den Menschen, besten Hände gemordet, zu jener Liebe, die 
über ihn hinausgeht. Durch dich, Sonja, erreichte dein 
Freund und Geliebter, der Mensch und Mörder, seine 
Erfüllung und die Erlösung. Du legtest ihm das Kreuz 
um den Hals und bedeutetest ihm dadurch, daß jede Tat 
muß vollendet sein, daß der Mensch der verantwortliche 
-59
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.