164 
Buch. Da steht denn auch etwas für sie recht Wichtiges. 
Vor Entzücken ruft sie reichlich laut: 
„Ich bin gesund! Ich bin für gesund erklärt!" 
Das körperliche Gesundbleiben ist ja so wichtig, daß 
für das Gesundbleiben der Seele nicht viel Zeit übrig 
bleibt. Der ist im Irrtum, der da glaubt, die körperliche 
Gesundheit halte mit der seelischen unbedingt gleichen 
Schritt. Vorbei gefehlt. So exakt funktioniert die Natur 
denn doch nicht. 
Es gibt wohl eine innere geheime Kraft, die einen 
nicht krank werden laßt. Und mir scheint, ich habe ein 
wenig von jener Kraft geerbt. Angst und Sorge um die 
Gesundheit sind mir ziemlich fremd, so daß ich mich selbst 
oft darüber wundere. Ich bleibe gesund, ohne auf meine 
Gesundheit sonderlich bedacht zu sein. Das gilt bei mir 
nur für den Körper. 
Geistig ist es nicht leicht, immer die Gesundheit zu 
behaupten und immer den Willen zu dieser Gesundheit 
zu stählen. Es gibt auch viele Mädchen, die sich einbilden, 
gesund zu sein, aber es bezieht sich höchstens auf die phy 
sischen Organe. 
Ich weiß nicht, ob ich mich irre, aber mir scheint der 
Geist noch empfindsamer und leichter insizierbar zu sein 
als die körperlichen Organe. 
Ich denke an die Mädchen, die in der Unterhaltung 
nicht nur eine Art Logik haben, die sich von der anderer 
Menschen unterscheidet. Das wäre zu verstehen. Aber ge 
rade die hübschesten Mädchen, die mit den glatten Pup 
pengesichtern sind es oft, die überhaupt keine Logik ha-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.