206 
künftigen Frau ein Stückchen von mir liebt. Vielleicht ist 
es auch umgekehrt. Genau weiß ich es ja nicht. 
Warum sollte ich mir nicht ein wenig zurechtträumen? 
Es schadet niemandem etwas. Er wird wohl sehr glücklich 
werden. Er sieht mir ganz danach aus. 
Mirjam trägt ein winziges durchsichtiges Silbertäsch 
chen am Hals. 2n diesem Silbertäschchen glitzert ein 
Zehnmarkstück, Mirjams Preis. Sie trägt das, sagt sie, 
nur zur Aufklärung empfindsamer Herren, die über zwei 
deutige Dinge nie einfach sprechen können. 
Menschen, die etwas wollen, tragen oft eine Art Sym 
bol an sich. Fromme Menschen ein Kreuz, Gefangene 
ihre Nummer, Hunde den Namen ihres Herrn, Generäle 
Orden. 
Symbol und Preis. Mirjam sagt, sie trage einen Ta 
lisman am Halse. Ich machte ihr den Vorschlag, ein 
wenig kühner vorzugehen und doch wenigstens ein Zwan 
zigmarkstück hineinzuhängen. 
Aber sie meinte, man dürfe das Glück nicht durch zu 
hohe Forderungen abschrecken. 
Mirjams Beispiel hat Schule gemacht. Ein Gold 
schmied hat drei Täschchen nach Mirjams Muster in Auf 
trag bekommen. Der Goldschmied weiß vermutlich nicht, 
daß er Behälter macht, die Preistafeln für Menschen auf 
nehmen sollen. 
/
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.