292 
du verzeihen. So gib uns die Liebe, die in dir sich nie zu 
Ende lieben kann. Gib uns jene Liebe, vor der alle Sünde 
verbrennt. 
So wirst du auf unsere Liebe sehen, und die Sünde 
wird von dir vergessen werden, als wäre sie nie gewesen. 
Denn die Liebe gilt dir, und du siehst nur sie. Weil du der 
ewige Liebesdurst und Liebesquell bist, gib uns die Liebe, 
die aus der Tiefe zu dir hinaufliebt. 
Liebe das Brandmal der Sünde hinweg und leuchte aus 
jedem Angesichte, damit aus jedem Auge deine göttliche 
Liebe schimmere. So werden wir Menschenkinder ineinan 
der erkennen: du hast uns so tief geliebt, daß du nach dei 
nem Bilde uns schufst. 
Es wird sein, als wärest du unter uns, und jeder 
Mensch wird sein dein Gesandter. Jedes Wort wird sein 
ein Auftrag von dir. Du wirst wohnen in jedem Wort. 
2m Gruße des Wanderers, der von dir kommt, um zu dir 
zu wandern, wird die Zärtlichkeit deines Namens froh 
locken, um zur Freude zu verführen, die in dir immer singt. 
Du bist das Glück, und die Freude ohne Ende. Nie ver 
klingendes Liebeslied, laß jedes Ohr hören deine göttliche 
Melodie, auf daß eine Welt lausche und liebe. 
Ich bin so weit von Gott entfernt. Nicht oft genug 
kann ich es klagen. 
Als Kind hatte ich einen kläglichen Eindruck, als je 
mand einmal sang: „Unerreichbar wie die Sterne." Ich 
selbst wollte erreicht werden, nichts anderes, und die Ster-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.