77 
ihr diese Ansicht auszureden. Sie war von der Ueber- 
flüssigkeit meines Artikels so durchdrungen, daß sie 
das Paket in den Aschkasten werfen wollte. Da hab' 
ich aber sehr geweint und ihr gesagt, ich habe die 
Vertretung für den Ozongeruch und ich laffe nichts drauf 
kommen, und sie möge mich nicht beleidigen, sonst würde 
ich ausziehen. 
Da ist sie denn still geworden und hat gesagt: „Na, 
meinetwegen, versuchen Sie Ihr Glück mit dem Schwin 
del." 
In einem Buttergeschäft habe ich drei Tafeln für eine 
Mark und zwanzig verkauft. Der Mann hat auf Jahre 
hinaus Ozongeruch. 
Er hat mir schlankweg vier Mark gegeben, und weil 
ich meinen Geschäftsgang erst eben begonnen und noch 
gar kein Geld eingenommen hatte, konnte ich auch nichts 
herausgeben, und ich sagte ihm offen, wie es damit be 
stellt sei, und ob er kein Kleingeld habe. Da sagte er: 
„Lasten Sie nur, es stimmt." 
Das hat mich sehr gefreut. 
Die Butterfrau sagte allerdings zu ihrem Mann: „Du 
bist wohl verrückt. Von dem Zeug wird die Butter rie 
chen." 
Da sagte ich ganz schnell „Adieu" und „Danke schön", 
weil ich schon Angst hatte, die Frau wolle das Geschäft 
rückgängig machen. Aber der Buttermann lachte ganz 
freundlich: „Laß doch, Frau. Leben und leben lasten."
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.