Full text: Meisterwerke aus Oesterreich

25 
DIE AUSSTELLUNG IM KUNSTHAUS 
Ueber unserer Ausstellung steht mit der vor vierhundertund- 
dreißig Jahren geschaffenen Zeichnung von Hans Baldung 
Saturn; Kronos/Saturn, Himmels- und Erdensohn zugleich, 
vom Vater Uranos und der Mutter Gäa; doch nicht deswegen, 
wie Mephisto, „Spottgeburt von Dreck und Feuer“, vielmehr 
Sinnbild des Menschen und Sinnbild der Kunst in ihren Ele- 
menten von Irdischem und Himmlischem, von Geist und Stoff. 
Sinnbild der Zeit auch, als „Chronos“ mit Stundenglas und 
Hippe, und der Erfahrungen und Hoffnungen unserer Zeit, 
wenn er dem Vater mit dem geschärften Eisen die Zeugungs- 
kraft raubt und ihn als Herrn der Welt stürzt, nach der 
eigenen Entthronung und der Entrückung im neuen Land 
jedoch als weiser und gütiger Herrscher zum allgemeinen 
Frieden und zum Glück für jeden Einzelnen das Goldene 
Zeitalter heraufführt und verwaltet. 
Für die Wahl aus dem österreichischen Kunstgut im weiteren 
Sinn, wie es in den öffentlichen Sammlungen der Hauptstadt, 
aber auch über das Land verstreut in Kirchen, Palästen und 
Klöstern sich findet, standen als Repertorium die 29 inhalt- 
schweren Quartbände der „österreichischen“ und „ostmärki- 
schen“ Kunsttopographie zur Verfügung; für die Ausstellung 
im Kunsthaus im besondern die ausführlichen und meist reich 
illustrierten Kataloge und Inventare des Gesamtwerkes ein- 
zelner Künstler und der Bestände der großen Museen an 
Gemälden, Zeichnungen und Skulpturen; dazu die Kenntnis 
eines großen Teils dieser Bestände aus eigener Anschauung 
von den Zeiten zwischen den Kriegen her. 
Unnötig auszuführen, mit wie großer Freude man in Zürich 
im Mai dieses Jahres aus dem Mund von Herrn Generaldirektor
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.