eitel ist sein Scheitel und sinn und tragelt bergen und 
glanz darin 
am morgenroten am kanonboten muß er sterben samt 
seinem kern und chor und einzelvox 
und klopft mit den Stimmgabeln an die dürren Stollen 
seiner leiber nachtzizen 
und münzt in kleinen kesseln sein blut 
und bespritzt mit Sternen die eckige nacht 
ja wachsgarderobe wettergarbengeläute 
und wenn einer nicht will ist einer da der will und 
muß und wieder kann und möchte und die gläser 
bis zum rand vollstreicht und lacht und den anderen 
weder fühlt noch riecht darum bewegen sich die 
wiegen im galopp
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.