Full text: Flametti oder vom Dandysmus der Armen

117 
Jenny fiel auf, dass die nicht von der Stelle wich. 
„Zieh’ dich um!“ rief sie, „die ,Nixen* kommen!** 
„Ist noch Zeit!** flegelte Traute sich hin, „erst 
kommt ja noch Engel!** 
Kam auch. Mit seiner Ausbrechernummer. 
„Sie isehen hier eine Kiste ,** rief Flametti 
auf der Bühne und klopfte mit einem Hammer eine 
grosse quadratische Holzkiste ab. „Aus solidem Holz,** 
und drehte die Kiste nach allen Seiten. „Stand auf 
dem Hofe der Firma Maulig & Kopp bis gestern. Kein 
Schwindel! Innen fest, aussen fest. Keine Einlage 
bretter! Keine Vexierwand. — Ich werde Monsieur 
Henry (das War Engels Bühnenname) in diese Kiste 
legen ** Engel war bereits gefesselt und in einen 
Sack eingenäht... „Ich werde die Kiste verschlies- 
sen!** ... er legte den Deckel drauf ... „Sie selbst, 
meine Herren,** zum Publikum gewandt, „werden die 
Kiste vernageln.** 
Eine Bewegung ging vor sich im Publikum. Mutter 
Dudlinger kam; spät, doch sie kam; in Begleitung des 
ihr ergebenen Herrn Pips, der von Beruf ein Student 
war. 
Man musste aufstehen, damit Mutter Dudlinger 
durchkonnte. Man wurde gestört, weil droben gerade 
der interessanteste Teil der Nummer verhandelt wurde. 
Man nahm Aergernis, machte Bemerkungen, ward un 
wirsch. 
'• j,Setzen !** rief man von hinten. 
„Ruhe!** rief man von vorne. 
Mutter Dudlinger stand eingepfercht in der Mitte, 
gutmütig lächelnd, Popoansätze am ganzen Körper, 
gestützt auf den Regenschirm. Vom Velvethut nickte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.