Full text: Flametti oder vom Dandysmus der Armen

wackelten. Einem Herrn fiel der Kneifer herunter. 
Der ,Totenkopf' streckte die Beine weit von sich und 
hielt sich den Leib vor Lachen. Annie bog sich vor 
Lachen wiehernd auf die Seite zu ihrem Kavalier, dass 
sich die Köpfe berührten. 
„Hoh, hoh!" brüllte die ,Galerie'. 
Flametti allein schmunzelte nur. 
Und jetzt begann der Jodler: 
„Hollo dero hi, hollo dero..schnackelten, 
klatschten und plattelten die drei auf der Bühne. 
Es war überwältigend. So ein Erfolg war noch nicht. 
Unerhört! Festrausch verbreitete sich. Das war Stim 
mung ! 
„Jesses, Jenny!" rief Fräulein Amalie voller Ent 
zücken und doch kopfschüttelnd, ,Trau mi net': wie 
er das singt! Wie er das singt!" 
„Kassieren!" rief Jenny. 
Rosa, Güssy und die Soubrette rannten mit den 
Muscheln. 
„Los, kassieren!" schrie Jenny auch Fräulein Traute 
zu, die noch immer am Tische sass und nicht von der 
Kasse wich. 
Fräulein Amalie nahm die Gelegenheit der Pause 
wahr, einmal hinauszugehen. Frau Schnepfe stand auf, 
um die Häslis und Flametti zu beglückwünschen. 
„Gehen Sie doch selbst kassieren!" antwortete 
Traute gereizt, aber schlicht. 
„Gehst du kassieren oder nicht?" drohte Jenny 
unterdrückt, um keinen Skandal zu machen. 
„Ich habe hier aufzupassen!" antwortete Traute. 
„Was hast du hier?"
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.