Full text: Flametti oder vom Dandysmus der Armen

172 
k 
Wirklichkeit. Wir werden in Unterhosen die National 
hymne singen. Wir Iwerden in Schnurrbartbinden unSre 
Ensembles aufführen, statt uns Masken zu schminken. 
Wir werden uns Bäuche stopfen und Scheitel ziehen 
wie sie Herr Adalbert Schümm zur Schau trägt, und 
werden auf diese Weise hottentottischer wirken als, 
nach dem Urteil der Polizei, alle wilden Tiere und 
Pauken zusammengenommen.“ (,Zündschnur 4 , Num 
mer 3, vom 18. Dezember). 
Und ein andermal, (Nummer 4, Seite 3): „Man 
lasse dem Volk seine harmlosen Freuden. Wie sagt 
doch der Dichter: ,Freude, schöner Götterfunke, Toch 
ter aus Elysium! 4 
„Jene aber, Verräter an der Notdurft der Mensch 
heit, gehen darauf !aus, dem Leben seinen holden Schim 
mer, seinen Flaum zu nehmen. 
! gez. Dr. A. 44 
Und als eine neue Razzia stattfand, konnte man 
in der ,Zündschnur 4 , Nummer 6, Jahrgang I, die Sätze 
lesen: 
„Freunde! Mitbürger! Genossen! 
Hört! Euer Bestes, euer Gemüt ist verdächtig. Vor 
Gericht ist alles Gemüt verdächtig. Gemüt kennzeichnet 
unseren Henkern Menschen, die auf suspekten Wegen 
gelitten haben und zermürbt sind. Gemüt ist für sie 
Opposition und Verschwörung. Gemüt ist das Merk 
mal von Menschen, die renitent sind, waren oder sein 
werden. Gemüt ist Eigendünkel und eine Gefahr für 
sie. Leute von Gemüt gehören in Untersuchungshaft. 
Man recherchiert mit Recht und Erfolg nach krimi 
nellen Akten von ihnen. Legt euer Gemüt ab!“
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.