Full text: Flametti oder vom Dandysmus der Armen

77 
Flametti beugte den Oberkörper herunter aufs Knie 
und rauchte Zigarre. 
„Also es ist so: ,Die Delawaren*. Du machst den 
Feuerschein. Die andern, die .Weiber, fünf Stück, 
machen die Bande. Ausstattung: Fellkostüme, wie ge 
sagt, Lanze, Tomahawk, Kopfaufputz. Musik: C-Öur. 
Beleuchtung: Rot. Einstudieren musst du’s selbst. 
Hier ist der Text.“ 
Flametti bemerkte sofort, dass Herr Rotter Eile hatte 
und beeilte sich seinerseits, aus der Brusttasche einen 
Fünfzigfrankenschein in Bewegung zu setzen, der als 
Honorar vereinbart und von Mutter Dudlinger mit ris 
kierender Teilnahme vorgestreckt worden war. 
„Hier,“ sagte Flametti, indem er den Schein ausein 
anderfaltete, „jeder Arbeiter ist seines Lohnes wert.“ 
„Ah was, Bagatelle!“ sagte Herr Rotter und steckte 
den Schein nachlässig in die Rocktasche. 
Flametti hatte sofort das Gefühl: „der ist das Ein 
heimsen gewohnt!“ und erinnerte sich jener erstaun 
lichen Fertigkeit, mit der Herr Rotter im Germania- 
Cabaret die Pausen füllte durch Selbstverkauf seiner 
,Gesammelten Werke*. > 
Flametti nahm das Ensemble jetzt an sich mit beiden 
Händen und begann zu lesen. 
„Na, kannst es zuhaus in Ruhe studieren!** meinte 
Herr Rotter, „es klappt. Sei versichert!**, und intonierte 
probeweise die erste Strophe. 
Flametti gingen die Augen über vor Bewunderung. 
,Die Letzten von dem Stamm der Delawaren, 
Die Kriegerscharen - ! 
Der Delawaren — — —*. Ausschritten die 
Rythmen in gravitätischer Folge.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.