Full text: Flametti oder vom Dandysmus der Armen

81 
bettgehen, beim Morgenkaffee; im Hemd und in, Unter 
kleidern. Sangen, pfiffen und trällerten die Musik vor 
sich hin, die Herr Meyer feinsinnig aufgefasst hatte 
und kongenial wiedergab. 
Und Flametti studierte solo mit Meyer ein: den Auf 
tritt des Häuptlings. 
Unten in der Musik muss es donnern und blitzen: 
Brwrr, brwrrrr, worgeln und tremulieren. Dann muss 
die rechte Hand höher laufen. Feuerschein kommt von 
links, späht durch das Kulissenfenster der Bauernstube, 
drohend, erschrecklich, in hohem, dämonischem Fe 
dernschmuck, mit der Lanze. Kommt dann heraus auf 
die Bühne, vorsichtig, schleichend, verfolgt, den Kopf 
spähend vorgestreckt, die Halsmuskeln gespannt, den 
Tomahawk mordbereit. Verschwindet unter Donner 
und Blitz der Musik in der Kulisse rechts. Es beginnt 
das eigentliche Ensemble. C-Dur. Andante. Mächtig 
und breit: Auf dem Kriegspfad: 
,Die Letzten von dem Stamm der Delawaren, 
Die Kriegerscharen 
Der Delawaren .. / 
Dann haben zu singen die Weiber, mit vorstehen 
der Handbewegung zu Flametti gewandt: 
,Der tapfre Häuptling Feuerschein .. .* 
Und Flametti antwortet mit stolz erhobenem Haupt 
und gestrafften Zügen: 
,Mit seinen wilden Mägdelein .. .* 
Dann futti, zum Publikum gewandt mit dargebote 
ner Rechten: 
,Entbieten euch die Freundeshand 
Zum Gruss. Schlagt einF 
An den Türken dachte Flametti nicht mehr, seit 
Flametti 6
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.