Full text: Die Flucht aus der Zeit

Die Flucht zum Grunde. 
313 
,Paradies, Paradies!' riefen die Gassenjungen dem Bruder 
Ägidius von Assisi nach. Er geriet dann jedesmal in eine geistige 
Verzückung und blieb einen geraumen Teil des Tages unbe 
weglich. 
* 
Als mir das Wort ,Dada‘ begegnete, wurde ich zweimal an- 18. VI. 
gerufen von Dionysius. D. A. — D. A. (über diese mystische 
Geburt schrieb H . . k; auch ich selbst in früheren Notizen. Da 
mals trieb ich Buchstaben- und Wort-Alchimie). 
* 
Josef, der Erzvater der Askese, ist der Nährvater Jesu, des 22. VI. 
obersten Priesters. 
* 
Und die Essäer verglichen die Schrift mit einem lebendigen 
Wesen, dessen Leib die Worte, dessen Seele der in den Worten 
verborgene Sinn ist. 
Die himmlische und die kirchliche Hierarchie sind der Gottes- 2. VII. 
beweis für Christus, dessen Tod ihren Aufstieg und Triumph 
zur Folge hat. 
ö * 
Die Messe las heute ein Kapuziner aus Lugano, groß, mächtig, 
mit wallendem Bart: Christi Warnung vor den falschen Pro 
pheten. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. 
Giuseppe, der im Nebenberuf den Meßdiener macht, lehnt in 
der Kirche mir gegenüber an der Sakristeitür, mit übergeschlage 
nen Beinen und verschränkten Armen. Er blinkt mir zu und 
macht mir Zeichen. Da er taubstumm ist, weiß er natürlich nicht, 
was der Kapuziner sagt. Aber ich werde immer verlegener. 
Dann kommt er mit dem Klingelbeutel und lacht mich freund 
lich an. Ich bedeute ihm, er möchte doch die Gesten lassen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.