Full text: Die Flucht aus der Zeit

Die Kulisse. 
31 
talität betrachtet, ist längst nicht so unbedingt gütig und ordent 
lich, wie man sie gerne haben möchte. Schließlich sind die Wort 
führer des Anarchismus (von Proudhon weiß ich es nicht, aber 
von Krapotkin und Bakunin ist es gewiß) getaufte Katholiken 
und im Falle der Russen Gutsbesitzer, das heißt ländliche, der 
Gesellschaft abholde Naturen gewesen. Auch ihre Theorie noch 
nährt sich vom Taufsakrament und vom Ackerbau. 
* 
Die Anarchisten kennen den Staat nur als Monstrum, und viel- 16. VL 
leicht gibt es heute keinen andern Staat mehr. Legt dieser Staat 
sich metaphysische Allüren zu oder beruft er sich auf solche, 
während seine wirtschaftliche und moralische Praxis damit in 
flagrantem Widerspruch steht, so ist es begreiflich, daß ein noch 
unverdorbener Mensch zu schäumen beginnt. Die Theorie einer 
bedingungslosen Zerstörung der Staatsmetaphysik kann zu einer 
Frage des persönlichen Anstandes und eines sensiblen Empfindens 
für Echtheit und Pose werden. Die anarchistischen Theorien 
decken die formalistisch verkappte Entartung unserer Zeit auf. 
Die Metaphysik erscheint als ein Mimikry, dessen der moderne 
Bürger sich bedient, um, einer gefräßigen Raupe vergleichbar, im 
Schutze der überhängenden (Zeitungs-) Blätter die ganze Kultur 
zu veröden. 
* 
Als Lehre von der Einheit und Solidarität der gesamten 
Menschheit ist der Anarchismus ein Glaube an die allgemeine 
natürliche Gotteskindschaft, ein Glaube auch an den produktiven 
Höchstertrag einer zwanglosen Welt. Rechnet man die moralische 
Verwirrung, die katastrophale Zerstörung ab, wozu überall das 
zentralistische System und die systematisierte Arbeit geführt 
haben, so wird kein vernünftiger Mensch die Behauptung ab 
weisen, daß eine in primitiven, unbefangenen Zuständen fau-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.