* vergleiche Kunstkritik. 
34 
Schulz deren hochgeborenen drahtgeflochtenen Ab 
treter mit 2 Pferdestärken senkrecht auf den Kopf 
hauen lassen. Und dieser Idiot lügt! Habe ich 
meine 2 Wadenkrämpfe denn umsonst gehabt? Und 
mit diesen Worten wurde Auguste sehr zornig. Und 
indem sie mit dem Finger auf den Tisch wies und 
dazu sagte: „Da, da ist die Watte“, riß sie dem 
Schreibtisch ein Bein aus. Annalouise Sündig er 
griff ihre beiden Beine und hielt sie fest. Mit 
diesem Beine des Schreibtisches zertrümmerte Au 
guste Bolte die Fenster, daß die Scheiben zur 
Straße klirrten, dann den Tisch, die Stühle, ein 
Kommödchen, Bilder, Spiegel, Nippessachen usw. 
Die Bilder an der Wand traten aus ihren Rahmen 
und Frl. Annalouise flüchtete. Inzwischen war der 
Tee angebrannt. Vielleicht ist dieses der einzige 
Fall in der Weltgeschichte, daß Tee angebrannt 
war. Eine dicke Luft durchwehte die kleine Woh 
nung, etwa wie Würmer. Auguste Bolte dachte, 
wie leicht sie, wenn sie statt des Wadenkrampfes 
einen Ramm gehabt hätte, hätte rammdösig gewor 
den sein können. Die Hausbewohner, erschreckt 
durch die klirrenden Scheiben, liefen zusammen. 
Hier war für Auguste nichts mehr zu erfahren, 
soviel wußte sie. Und mit Würde wie eine Autorität 
verließ sie das Lokal* , indem sie den ihr begeg 
nenden Hausbewohnern sagte, sie sollten nach oben 
laufen, der Tee wäre angebrannt, und es bestünde 
die Gefahr, daß er explodierte. 
Als nun alle nach oben liefen, begab sich Frl. 
Dr. Auguste Bolte auf die Straße und schickte alle 
Leute, die ihr begegneten, in Nr. 5, weil dort etwas 
passiert wäre. Ein Mann nannte Auguste eine 
harmlose Irre, durch welche Bemerkung ihr Eifer
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.