Volltext: Brief, Hofheim i T, 29 Septb. 24, Züricher Kunstgesellschaft Zurich

Hofheim i T
29 Septb. 24

Züricher Kunstgesellschaft
Zürich

Sehr geehrter Herr Doctor

Vor allem möchte ich der Züricher
Kunstgesellschaft für die wieder-
holte Einladung einige meiner
Arbeiten auszustellen meinen herz-
lichen Dank aussprechen.
Mein Freund Herr Righini unterrichte-
te mich bereits, dass den Herr[e]n der
Monat Januar besonders passend wäre[1]
Ich werde also dafür sorgen, dass zu dem
von Ihnen mir noch zu gebenden
Termin die Sendung von hier pünkt-
lich abgehe. Ich darf Sie verehrter Herr
Doctor vielleicht fragen, ob es nicht
praktisch wäre, wen̅ ich die Rahmen
getrennt von den Bildern schickte.
Die getrennte Sendung erforderte wenig-
er Kisten vielleicht auch weniger Trans-
portkosten. Bitte mir auch anzugeben,
ob durch welche Formalitäten meine
Sendung zollfreien Eingang in die 
 
[1] Ausstellung im Kunsthaus Zürich vom 11. Jan. bis 1. Feb. 1925.

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.