154 
erhebung der stimme erfordern, beim Schluß mache ich aufmerksam auf das 
beabsichtigte rückklingen des alfabetes bis zum a. man ahnt das und er 
wartet das a mit Spannung, aber es hört zweimal schmerzlich bei bee auf. 
das bee klingt hier in der Zusammenstellung schmerzlich, beruhigend folgt 
die auflösung im dritten alfabet beim a. nun aber folgt das alfabet zum 
Schluß ein letztes und viertes mal und endet sehr schmerzlich auf beeee? 
ich habe dadurch die banalität vermieden, die sehr nahe gelegen hätte, die 
allerdings nötige auflösung an den Schluß zu verlegen, die kadenz nun ist 
ad libitum, und jeder Vortragende kann nach seinem geschmack eine be 
liebige kadenz aus den teilen der sonate zusamenstellen oder neu dichten, 
ich habe nur für den eventuell fantasielosen Vortragenden eine möglichkeit 
vor geschlagen, ich selbst trage jedesmal eine andere kadenz vor, da ich sonst 
alles auswendig vortrage, damit die kadenz besonders lebendig wirkt und 
einen großen gegensatz zu der starren sonate bildet. 
Zeichen zu meiner ursonate 
die verwendeten buchstaben sind wie in der deutschen spräche auszusprechen, 
ein einzelner vokal ist kurz, zwei gleiche nicht doppelt, sondern lang, sollen 
aber zwei gleiche vokale doppelt gesprochen werden, so wird das wort an der 
stelle getrennt, also a wie in schnaps, aa wie in schlaf, a a ist doppeltes kurzes 
a usw., au spricht sich wie in haus, konsonanten sind tonlos, sollen sie ton 
voll sein, muß der den ton gebende vokal hinzugefügt werden, beispiele: b. 
be, bö, bee. aufeinanderfolgende b p dt gkz sind einzeln zu sprechen, also : 
bbb wie drei einzelne b. aufeinanderfolgende f h l j m n r s iv ch sch sind 
nicht einzeln zu sprechen, sondern gedehnt, irr ist ein längeres schnarren 
als r. die buchstaben c qv x y fallen aus. das z wird der bequemlichkeit 
halber beibehalten, große buchstaben dienen nur zur trennung, zum grup 
pieren, zum besseren erkennen von abschnitten, als erste buchstaben der 
zeilen usw. A spricht sich wie a. man könnte zur bezeichnung von laut rote 
Unterstreichung, von leise schwarze nehmen, es bedeutet also ein dicker roter 
strich ff, ein dünner f, ein dünner schwarzer strich p, ein dicker pp. alles 
nicht unterstrichene mf. schrift wie noten ist möglich, wenn das tempo takt 
mäßig ist, z. b.:
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.