Full text: 1914-1916 (1914-1916)

„Nun gut, sagen wir als- mein Herz ... doch das ist wohl einerlei . . . 
betrachte ich es durch das Mikroskop, wird es zur Erdkugel, zur E r d e. Sagen 
wir also, mein Herz ist aus Stein ... aber das Blut, das zirkulierende Blut ... 
die roten Blutkörperchen ... und die weißen ... leben und bewegen sich ... 
dringen ins Herz und aus ihm hinaus, zerströmen Ln den Adern, fließen frei 
dahin und überfluten alles. Das Blut ... das Blut ist nicht aus Stein und 
muß selbst den Stein erbeben lassen, wenn es in ihm aufwühlend erpocht .. 
Der Steinmensch zuckte die Achseln: 
„wohlan, schauen wie nach, wo das Blut ist und wo es hervorsprudelt." 
wieder neigte sich der Mann über das Mikroskop und mühte krampfhaft 
die Augen, ob er nicht zwischen den toten versteinerten Linien etwas Leben 
fände. Oben, im Norden, über der Halbinsel, lag im weißen Todesfrieden Schnee, 
aber tiefer, gegen Helgoland und die Niederlande zerflossen sanftere grüne 
Flecke — und dort ... dort ... «nt die spitz und kapriziös geschwungenen 
Buchten des Mittelmeeres war es, als ob ... ja, nun sah er ganz klar, dort 
war beginnende Bewegung. 
„Schärfer einstellen ... schärfer einstellen!" — rief er in fieberhafter Er» 
regung, „damit es stärker vergrößere!" 
Mit leisem Rnirschen drehte sich die Mikrometerschraube und liefen die 
unscharfen Umrißlinien zu ausgedehnten wiesen zusammen. Bergketten hoben 
sich ab, Flüsse tauchten auf, lang streckte sich die Halbinsel, voll Glück jauchzte 
der Mann auf, Bewegung herrschte in dem grünen Flachland. Tausend und 
abertausend winzige lebendige Staubkörner schlichen auf der wiese vorwärts 
und mitunter blitzte zwischen ihnen Leuchten auf. 
„Dorthin schauen Siel" sagte triumphierend der Mann, „dort bewegt sich 
das Blut, das aus dem steinernen Erdherz hervordringt, um in den Adern zu 
verlaufen.... Ich kenne es ... das köstliche, herrliche Blut ... ich kenne diese 
Staubkörner. Rlein sind sie von Ansehen und dem Anschein nach ohnmächtig 
dem ungeheuren toten Gestein gegenüber — doch warten Sie und haben Sie 
acht, was geschehen wird, wenn sie in Bewegung geraten. Drehen Sie die 
Schraube, damit das Mikroskop stärker vergrößere — nun sind die kleinen 
Blutkörperchen auch schon einzeln zu sehen, besitzen Ropf, Hände und Füße... 
Sehen Sie, was in ihren Händen ist? ... Spitzhauen, starkes Eisen, das sie 
mit ihren weichen Händen vom harten Rörper der Erde rissen, wissen Sie, 
wozu die Hauen dienen? Damit wird das harte steinerne Erdherz zerbrochen, 
zerrissen werden, auf daß alles Blut hervorstürze, das darin verborgen — die 
Erde zu beben beginne und alles Leben aus sich hergebe, in alle Adern, in den 
endlosen Raum hinaus, wo alles leben und sich freuen will." 
Der Steinmensch zuckte wieder die Achseln und argumentierte kühl: 
„wenn wir uns schon auf das Gebiet der Biologie begeben, wollen wir 
uns damit auch in streng wissenschaftlicher weise beschäftigen. Die weißen 
Blutkörperchen schwimmen nicht deshalb umher, um das Herz zum Bersten zu
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.