Full text: 1914-1916 (1914-1916)

297 
Lucretia Borgia: Fliegen, lieben, zerschellen! Das können Sie nicht 
begreifen, Sie gehören einem armen Jahrhundert, einer Zeit kläglicher Hans 
wurste an. Erst jetzt keimt Leben, die Erde wird wieder jung! 
Felix Faure: Und ich habe es vorbereitet. Bei manchem Diner, schöne 
Dame, bei manchem Fest. Ich sah immer gern Schultern, blendend weiß, wie 
die Ihren ... 
Lucretia Borgia: Er hat gegessen, er hat getrunken, damit jene 
kämpfen. Verstehst du das, Ada? Ich verstehe nur, daß er dabei fett ge 
worden ist. Und es kam keiner, der Dir ein Gift in die Suppe schüttere oder 
in den wein? Und keiner, der Dir einen Dolch in die Rippen stach! Ada, ich 
verstehe nichts von der Welt, wie sie bis heute gewesen ist. Aber jetzt sehe ich 
wieder hinunter, lüstern und froh. -Oh, wenn ich noch länger wittere, schwellen 
mir die Brüste vom Blut. 
Felix Faure: Und das soll man ruhig ansehen. Der ganze Rrieg 
hätte einen ungeahnten Erfolg, wenn eine Lucretia Borgia lebendig würde. 
Madame, wenn Sie wüßten, wie sehr ich Sie bewundere! 
Lucretia Borgt»: Gib Raum! Deine Liebe ist einäugig und Deine 
Glut wächst unter Glas. Mein Feueratem verzehrt Deine lächerliche Seele, 
die sich rühmt, den Rrieg herangegessen und herangetrunken zu haben, wie 
kann man nach Weibern blicken, wenn Helden kämpfen! Nach der Schlacht 
Liebe und niemals solange gefochten wird. 
Felix Faure: Ich habe als Mensch nie Blut sehen können! Und bin an 
der Liebe gestorben. Ich muß immer lieben, solange meine Seele zusammenhält. 
-Lucretia Borgia: An der Liebe gestorben, Schwächling. Ich will 
Männer, die in meinen Armen leben, nicht sterben. Davor graust mich. 
Felix Faure: Ich bin aber Präsident der Republik. 
Lucretia Borgia: Soll das kräftig machen? Ada, der Schwätzer 
langweilt mich. Sieh' her! Da platzt eine leuchtende Rugel und ein Haus 
brennt. Oh, es muß herrlich zu leben sein! (Sie fähre mit Ada in gewaltigem Flug 
auf die Erde gerichtet.) 
Felix Faure: Die Zeiten andern sich. Es ist gut, daß die Frauen 
immer zu den betreffenden Männern passen. Zu meiner Zeit genügte es, 
Präsident zu sein. Vielleicht bin ich rechtzeitig gestorben. 
Alexander von Gleichen-Rußwurm
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.