Full text: 1914-1916 (1914-1916)

I. 
>r mir Lm Wagen sitzen zwei Matrosen. 
Der Eine blickt ernst aus dem Fenster, 
Wie in die Wellen. 
Dem Andern liegt die ganze Rindheit Lm Antlitz. 
Und er fahrt doch gegen den Feind 
In die furchtbare See hinaus. 
II. 
Ein Trupp Soldaten zieht über „Die Linden" ins Feld. 
Die Rapelle spielt, wie sie soll. 
Furchtbare Opfer hat der Rrieg gefordert. 
Mit den Soldaten aber 
Ziehen die Mädchen durch die Stadt. 
Stolz, häßlich, weinend, komisch. 
Jm Grunde weint die ganze linde Luft. 
III. 
Auf dem Bahnhof ein Dutzend Soldaten 
Steht lose Spalier. 
Der Eine tragt zwei rote Rosen Lm Gurt. 
Er tut, als wenn er luftig war. 
Der Segen eines Dichters sei mit ihm. 
Arno Nadel
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.