Full text: 1914-1916 (1914-1916)

amerad — matt war dieses Wort bisher mit dem 
Con auf der dritten Gilbe gewohnt. 
Hier heißt es: Rammerad — und wird auf 
der ersten Gilbe betont. 
Man hofft auf etwas bleues und Schönes. 
Man glaubt an ein starkes Verbundensein. 
Man glaubt und hofft und 
fühlt sich am letzten Ende allein. 
Wohl blickt dich der eine an Ln der Not, wohl reicht dir der 
andre die Hand, 
aber — Deutschland ist vielleicht noch zu jung, erst unsere 
Söhne schaffen das Vaterland. 
Erft unsere Söhne werden sich Rameraden sein — 
wir sind noch zu klein. 
Alfred Richard Meyer.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.