Full text: 1914-1916 (1914-1916)

347 
ch kam aus lauter Liebe in die 
Welt. 
Hirn weiß ich nichts als Rolben, 
Schuß und Stich. 
Ich wäre gern, wo man sich auch gefällt. 
Ein Lisch, der blinkend aus dem Wasser schnellt. 
Ein Mädchen, das zum schlanken Jüngling schlich. 
M diese Müdigkeit der tapfren Glieder! 
Der achtzehn Jahre fieberndes Allein! 
War einmal ich bei meiner Schwester wieder, 
Ich kniete zwischen ihren Händen nieder 
Und würde nur noch Bruder sein. 
Rlabund 
UN Glanz! verrottetes Gestirn der Nacht, 
Wie Bajonett Ln unsre Stirn gesenkt! 
Geschwür, das Trane gold am Lidrand 
hangt — 
Sei, dunkler Träumer, stürmend auf der Wacht! 
Der Tag ist nicht mehr fern. Ein Wipfel regt 
Sich schon zum rosenroten Firmament. 
Wie eine Vogelscheuche stelzt der Tag — und schlägt 
Den Mantel blau um unser Regiment. 
Rlabund
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.