Full text: 1914-1916 (1914-1916)

Betrachtungsweise erscheint der Impressionismus als eine Lockerung der künst 
lerischen Rraft zur Organisation — und erscheinen, wie nicht verhehlt werden 
darf, die Bilder, Bauten und Skulpturen der neuen Generation, eines Marc, 
Mense, Taut, Rokoschka, Obrist, als der hochwillkommene Beginn, wieder 
geistig organisch zu bilden. 
was sich unter den verwirrenden Schlagworten Expressionismus und 
Rubismus als scheinbar nach dem Auslande orientiert darstellt, ist deutsch in 
seinem innersten Wesen, wenn man auch gemeinhin das Gegenteil behauptet. 
International war seinem Wesen nach der Impressionismus. Sein 
wichtigstes Organ war ja die Netzhaut. Ihm gegenüber bringt der Ex 
pressionismus eine Stärkung des nationalen Elementes in der Runst, da er 
aufgebaut ist auf dem willen und der Phantasie. Ein AufnahmeApparat 
wie die Netzhaut ist unabhängig von Zeit und Raum, eine Runst, die wie der 
Expressionismus den willen und die Phantasie in den Mittelpunkt stellt, ist 
notwendig dem Nationalen eng verknüpft! Heute, bei der allgemeinen, be 
dauerlichen Antipathie gegen die neue Runst, mag das noch als gewagte Be 
hauptung wirken, in einigen Iahren wird es allen sichtbar sein. Denn dieser 
Rrieg ist das Ende des Impressionismus, der mit dem Rriege von J$70/7J 
seine Laufbahn durch Europa begann. 
vr. Adolf Behne
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.