Full text: 1914-1916 (1914-1916)

47 
selber irre wird und mit knapper 
Sicherheit dies allein weiß, daß das 
Theater aus ist! „Das war gerade das 
Köstliche, wie es durcheinander ge 
mengt war, das Wahre und das Zal- 
jche. Dadurch wurde es Io absolut 
wahrscheinlich. Na, Gott sei Dank, 
setzt kann mau wieder ruhig atmen." 
Max Herrmanu, Reiße 
3. Th. Lsokor, Der große 
Kampf. Ein Mysterienspiel 
in acht Bildern. (2. 5 ischer» 
Berlin.) — 2m Herbst 1914 
schwankte mancherlei Rohr im 
Winde» Rittersporn fühlte stch be 
stätigt und geilte üppiger empor. Aber 
seitdem lief schon viel Wasser ab, 
Zieber beruhigte stch und das lärmende 
Blech verlor au Kurswert. 2m Herbst 
1915 ist dennoch immer noch Georg 
Herwegh (gelinde gesagt) aktuell. 
„Seid umschlungen, Milliarden! hör 
ich mit Begeisterung stugen unsere 
Liuheitsbardeu. Welche Zedern! wel 
cher Schwung!" Und Zranz Theodor 
Lsokor läßt setzt noch drucken, was 
es ihm im Herbst 1914 vormachte. 
„Richt kalt besonnen war dies 
Werk. Es soll in solcher Zeit 
nichts kalt besonnen sein. . . . Rein 
wie es aufsprang, uugefüg und toll, so 
soll es schauen» schreiten, schreiu!" (2ch 
dachte ganz leis au die Abende von 
Medau» au Zlaubert: „Doch das 
Leben kühlt uns ab . ." und mir 
schien, als ob gerade „in solcher Zeit" 
unter Millionen Besessenen „kalt be 
sonnen" |ti bleiben» höchste Pflicht vor 
allem der Künstler - Menschen sei!) 
Lsokor also macht acht lebende Bilder 
mit Deklamation, für Bereiusbühneu, 
Kino mit Wechfelrezitaliou. Kurbeln 
wir die Serie rasch herunter: 1. Lhe- 
rub, Satan-Egoist, Pakt nach be 
rühmten Mustern: er führe stehen 
Seelen in Versuchung, fie werden . . 
sie werden standhaft fingen: „Und mit 
Herz und mit Hand fürs Ba—ter— 
land!" Werden sie! 2. Großstadt- 
sommerabend, feister (feister!) Börseu- 
oukel, dem der Krieg das Geschäft 
vermasselt, murkst sich ab» wohingegen 
ein Arbeiter die reitende Selbstver- 
stömmluug, sein schwangeres Weib 
den rettenden Gebärstreik mit holder 
Entrüstung von stch weist. Der Lackl 
redt so daher: „Und so wie fie dich das 
erste Mal gepackt haben, meine guten, 
alten Händ', beim Heimweg von der 
Nachtschicht das weißt ja auch noch, 
gelt? Und die sollt ich mir setzt schän 
den auf Lug und Trug?" 5. Ehemi- 
ker, Erfiudnugsgeheimuiste, Spioniu- 
Liebste, die alte Lilith höchstfelber be 
müht stch, Erfolg: die alte Lalbot- 
Weisheit vom ansstchtslosesteu Kampfe 
der Götter. 4. Zamilie, Sohn, noch 
bei einigem Verstände, wird langsam 
drum gebracht; alter Schwindel: „Uns 
ist ein Kind geboren..." Herwegh: 
„Gottesfurcht und fromme Sitte» Blut 
und Eisen wirkten gut..." 5. Land- 
schänke, Baueruvolk durch Profit- 
bedenken heftig erschüttert» Kellnerin 
als sozusagen 2ungfrau von Orleans 
im Garuisoudieust. Herwegh: „Wir 
gaben Roß und Reiter hinweg von 
unserm Pflug..." 6. Leutnant auf 
verlorenem Posten, Braut nur durch 
„Pflichtverletzung" zu retten. „Was 
schert mich Weib..." und so. Her 
wegh: „Eine Million Soldaten stehen 
da, wenn Eäsar spricht..." 7. Minen 
legender Dampfer, Heizer lieber tot 
als Sklav', Bfehl is Bfehl, fixt! 
Herwegh: „Mit patriotischem Er 
götzen habt ihr Viktoria geknallt..." 
8. Kraukeubaracke; verwundeter Zeiud 
salbungsvoll nicht tot zu kriegen; der
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.