Full text: 1914-1916 (1914-1916)

34 
L/G^it warmer Sonnenhut umgolden sich die Lichten. 
*" ^ Millionen Silbertropfen flimmern in die Tiefe. 
Wie froh die Sprudel jeden Sprung zum Waldsee richten, 
Es ist, als ob die Schlucht von Luft und Jubel triefe. 
Das Mondgebirge kann den Silberschmuck verschenken: 
So heißt es, weil dort oben große Büffelheerden 
Auf einmal Pflüge bis zum Abhang lenken, 
Daß sieben Hörner blank am Himmel sichtbar werden. 
Im Tau der Talnarzissenwiese singen Rinder: 
Ihr Lied verklärt der Helden fernes Talentfteigen; 
Im Silberharnifch kamen sie als Riefenüberwinder, 
Und unbekannte Baume folgten ihrem Schweigen. 
Die Hörner seltner Rinder trugen sie beim Wandern, 
Das Volk erspähte sie des Nachts auf steilen Rammen; 
Da waren sie allein und sprachen doch mit Andern, 
Vielleicht den Ahnen von verwandten Heldenftämmen. 
Theodor Däubler
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.