Full text: 1914-1916 (1914-1916)

94 
Glossen und Kritiken 
Klabuud, Dumpfe Trom 
mel und beraufchtes Song. 
Nachdichtungen chinesischer 
Krlegslgrik. Snsel-Ver- 
l a g. Sch kaun nicht chinesisch. Des 
halb kaun ich nicht beurteilen, ob diese 
Nachdichtungen einigermaßen chinesisch 
geblieben sind. — Sch furchte: nein. 
Sch furchte: sie sind ziemlich europäisch 
geworden. 
Lschangau» o mein Heimatlands 
Hinter allen Wolken leuchtest dul 
Bon Ehu-fu ist das. Bei mir er 
weckt es die Vorstellung eines in gel 
ber Seide eiuherwaudeludeu Gottfried 
Keller. Richt so komisch, wie man 
cher vielleicht glaubt. Aber auch nicht 
sehr chinesisch. Und das ist schade. 
Sch möchte gerne mal Lhiua sehen» 
Lhiua hören, Lhiua riechen. Statt 
desieu kriegt mau immer ein angeneh 
mes Ehiueseulaud za sehen, das sich 
ungeheuer europäische Europäer au 
die Wände ihrer ach so europäischen 
Wohnungen hängen. Das ist ganz 
hübsch, und in diesem besonderen 
Zolle ist der Eindruck sogar außer 
gewöhnlich echt. Mau hört zuweilen 
einen Affen krähen. Ein Männchen 
sitzt auf einem Baum. Zwischendurch 
aber klimpert immer wieder ein höchst 
europäisches Klavier moderner Bau 
art. Auch ganz hübsch. Aber nicht 
sehr chinesisch. 
Sm übrigen scheint auch bei den Ehi- 
nesen die Kriegslgrik nicht so gut zu 
sein, wie die andere. Denn das 
schönste Lied des Buches ist nicht 
kriegerisch und wird bloß im Nach 
wort zitiert. Es scheint mir dazu be 
sonders gut und wirklich übersetzt zu 
sein uud ist von Li-tai-pe» von dem 
auch die besten Kriegslieder sind: 
Wolke Kleid 
Uud Blume ihr Gesicht, 
Wohlgerüche wehn, 
Verliebter Zrühliug. 
Wird sie auf dem Berge stehn. 
Wage ich den Aufstieg nicht. 
Wenn sie sich dem Monde weiht, 
Bin ich weit — 
Verliebter Zrühliug. 
H. S. 
K. Edfchmid, Das rasende 
Leben. ZweiNovelleu. Kurt 
Wolff» Verlag. ISIS. Die 
erste dieser beiden Novellen könnte 
auch in dem früheren Buche Edschmids 
stehen. Es ist über sie nichts Neues 
zu sagen. Die zweite aber bringt 
Neues wenn auch nicht Unerwartetes. 
Nicht daß sie etwa hielte» was das 
erste Buch versprach; aber sie verheißt 
alles Schöne deutllcher, erregter und 
näher.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.