Full text: 1914-1916 (1914-1916)

S7 
Ich prüfe mich. Freude amRrieg? Nein, nie einen Augen 
blick! Vermeiden des Rrieges aus Feigheit, aus Bequemlichkeit, 
aus Egoismus des mit anderen Zielen Beschäftigten? Ja, ja, ich 
bekenne. 
Haß gegen die Feinde? Freude am Zerstören? Nein. Aber 
Freude beim Bericht von einem in die Luft geflogenen Rreuzer des 
Feindes? Ja, ein wenig Freude, eine Welle von Freude, ach — von 
warmer Freude, von großer Freude. — Nein, nein, ich bin nicht gut, 
ich bin kein Seiender, nie werde ich „sät" heißen. Ich bin auch 
kein Dämonischer, kein Rind der Finsternis. Ich bin ein Rind der 
Leidenschaft, ich bin von denen Einer, die mit harter Mühe ihre 
Taten tun, in Ichbewußtsein ganz gehüllt, bald stolz, bald klein, 
abhängig vom Bild der Geschehnisse. 
Ich will ein Guter werden, ein Seiender, morgen, später, auf 
dem langen langsamen Wege. Aber heute nicht, heut' noch nicht. 
Da laßt mich einen von den Leidenschaftlichen bleiben! 
Hermann Hesse
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.