20 
Emmy Hennings: „Zwei Frauen“ (Prosa). Verse („Ma 
krele“, „Aether“, „Gefängnis“, „Jütland“). 
Hans Arp: Erläuterungen zu eigenen Bildern (Papier- 
bÜder I—V). 
Hugo Ball: „Gadji, Beri Bimba“ (Verse ohn£ Worte 
in eigenem Kostüm). 
Tri&an Tzara: „La fievre puerperale“ (Poeme simultan, 
interprete par Ball, Huelsenbeck, Janco, Tzara). 
Chant negre I (nach eigenen Motiven aufgeführt von 
Ball, Huelsenbeck, Janco, Tzara). 
Chant negre II (nach Motiven aus dem Sudan, gesungen 
von Huelsenbeck und Janco). 
, II. 
Hans Heusser: „Bachanale aus cfer Oper Chrysis“. 
„Japanisches Teehaus“. „Burlesque“ (eigene Kom 
positionen) . , 
Rieh. Huelsenbeck und Tristan Tzara: Poeme mouve- 
mentiste (Masques par M. Janco) Concert des voyelles. 
Poeme des voyelles. Poeme bruitiste. 
Drei Dada-Tänze (getanzt von Emmy Hennings. Masques 
par Marcel Janco. Musik von Hugo Ball). 
Richard Huelsenbeck: „Mpala Tano“ (VerseJ. 
Kubistischer Tanz (Kostüme und Arrangement von 
Hugo Ball. Musik aus „I v eben des Menschen“ von 
Andrejew. Aufgeführt von Ball, Hennings, Huelsen 
beck, Tzara). 
Großes Gebrüll des Publikums. „Wir wollen unser Geld 
wieder haben.“ Erste Anerkennung in Gestalt von Aepfeln, 
Kartoffeln und faulen Eiern. Man drängt gegen das Podium/ 
schreit, jammert, heult: der dadaistische Geist, der sich dann 
wie eine Epidemie ausbreiten sollte, beginnt die Menschen 
zu infizieren. 
Jetzt sind wir so weit, daß wir mit der Publikation 
unserer Arbeiten beginnen können. Noch in demselben 
Monat erscheint in der ad hoc gegründeten Kollektion Dada 
Tristan Tzaras Buch:
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.