1 
15 
auf ausgebreiteten handflächen wiege ich getreide, eisen und 
menschen 
lichter sind meine sippe finsternis klettert aus dem turmfenster und 
stürzt wie blei herab 
tiere kauern zusammen vor dem papierdrachen doch meine freunde 
krähen schraubenglas und grüne algen 
gebt acht gebt acht 
mit alabasterköpfen kommen uns die ripulunger zwerge entgegen 
tischler flicken die särge zusammen abendstern leuchtet 
und da stehen wir an den Straßenecken wie die verirrten hm hm 
selig der das zeug beim kleinen faden anziehen kann und die kom- 
position fällt ins gleichgewicht zurück 
und um nichts weniger der der es vermag sich auf sein gehirn zu 
setzen und zu warten bis unter ihm die neuen Städte her 
vorwachsen 
wahrlich ich sage euch schnüren wir das bündel und stolpern wir 
weiter mindestens um ein gummikilometer 
die weit kreist 
sehet ein kleines kind bin ich mit den großen wehmutslocken meines 
lebens strecke ich die hände aus 
und hüben und drüben schreien die berge in mir ineinander 
aber die menschen schweigen 
die menschen fahren auf speziellen zügen in sich selbst 
bloß in den schöpf der narren ist es noch der mühe wert einen 
käfer zu bohren 
dann stellen wir die semaphore 
und machen wir uns auf den weg den brüdern entgegen die ruhe 
voll schlummern 
auf der versunkenen insei.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.