53 
also gehen 
wieder gehen 
seither sah ich den armen holzschnitzer nimmer wieder 
und waren wir doch gute kameraden und sein hart brannte vor mir 
wie ein dornenstrauch 
2 wochen wanderte ich allein 
traurig war ich wie ein alter esel und bei jeder pfütze wusch ich 
mir den köpf 
meine erinnerungen hätte ich mir gerne aus dem köpfe gewaschen 
die schon furchtbar vergoren waren 
und schwarze flaggen gegen die ufer schwenkten 
welche ufer das waren weiß ich nicht 
mich deuchte ich sei eine art reißender ström und hätte ufer 
mit versiechten palmen und grünen fröschen 
denn damals war ich schon unoperierbar zum dichter geworden 
briefwechselte regelmäßig mit meiner geliebten 
und wußte daß man nur meine lenden aufzuschlitzen brauchte und 
es rieselte mir lauter gold aus dem herzen 
nur diese belgischen bauern sollten weniger schmutzig sein 
diese chauvinistischen tiere wissen noch rein nichts vom laufe der 
weit 
umsonst stehe ich vor ihnen 
keiner sieht den stern an meiner stirn 
ich war wie die 7 weisen 
und dennoch war es hier daß die krummen linien sich in mir be 
rührten 
hier begegnete ich dem szittya der aus Zürich kam und nach chile 
wollte als religionsstifter 
ich glaubte ernstlich daran daß etwas aus ihm werden könnte 
die ohren waren ihm ganz eigenartig grindig 
wir lagen draußen am handelskai in antwerpen und er hielt an- 
sprachen an die wollsäcke und häringfässer 
mitbürger sang er mitbürger 
kaninchen sind fruchtbarste hennen und mühlen schmuggeln 
rattenzähne ins getreide 
deswegen aber mahlen sie auch und das ist nicht umsonst 
was fürchtet ihr unbeholfenen 
meine worte loderten schon in flammen auf den gefilden 
krepieren sollen alle die die notwendigkeit der ruhepunkte aner 
kennen 
morgen früh brechen wir auf gegen die sonne nach der kneipe 
gottes 
in meiner armen Vernunft erschlossen sich die lilien 
wohlan denn morgen früh brechen wir auf nach der kneipe gottes
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.