Full text: Sekunde durch Hirn

16 
A ls , er Hämmern hörte, trat er bei dem Steinmetz ein, 
bat um Arbeit, bekam zugesagt. Abends schaute er am 
Güterbahnhof zu, den Zügen, es rollte an, vorüber, wieder, 
im Taumel der Sekunde tat er Sprung, fiel auf Sacke, fuhr, 
duckte sich zurück in Wagen an Stationen. Nach dreißig 
Stunden stockte Zug. Jörg turnte ab, spürte Nacht, rannte 
gen fernes Licht. War an sächsischer Grenze. Sah im Trüb 
schein des Zollwächterhauses einen Karren mit Milch. Packte 
eine Kanne, soff sie aus, schlief, morgens schritt er erzge- 
birglichen Hang hinab ins Tal.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.