Full text: Sekunde durch Hirn

51 
^^uf Erde gelandet griff Jörg Knochen, schaute auf: neuer 
Balkan war um ihn mit großmannsüchtigen Natiönchen, 
Stimmgewirr heiser, ungefüg, immerhin slawischer Umkreis 
beflaggt, buntklecksig, Festorkane bei Zunderbeleuchtung 
mit Minusvaluta als Stundenregent: Prag. Gilbe Funzel 
am umseuchten Himmelbett Europa. Die Stadt der Brüll 
affen und Flöhe, der Korruption, des neueuropäischen Ba 
zillus idioticus militaris, auch der Angelpunkt sämtlicher 
Wimpel einer westlichen Welt mit Salvarsanbehandlung, 
Zentrale derSchieber, die mit Staatsbankerott Hausse trieben, 
der verstopften Kanalisation, der schnellsten Elektrischen 
der Welt und Stadt der sechstausend Minister, jedermann 
ist, war oder wird Minister. Dafür geht es dem Volk 
glänzend. Es bekommt Uniformen umsonst, schön poliert, 
darf neun Jahre lang schießen, wenn auch nur mit Erbsen, 
und sich am Roulettespiel Austria rediviva beteiligen. Das 
alles für eine gute Krone mit Löwenstempel, die in Zürich 
auszugeben als internationales Wagnis gilt, da Du vom 
schweizer Schandarm sofort verhaftet wirst. Krenwürstel 
tragen die Fraun an den Ohren neben höhnischen Bril 
lanten. Auch ist man manchmal sehr ernst: dann wird 
hierzulande, Buchtenlande ein Schenie mit 1 geboren. Das 
A singen geigen gurren alle Leute dazu, kommt die Rech 
nung zur Bezahlung. Jörg lag erstaunt noch auf holprigem 
Pflaster, als er urgroßes Tüü hörte, schrill in sein armes 
Ohr, das noch vom Mond träumte, und ihn bald ein mi- 
nistrielles Auto überfahren hätte. Da stand er todesmutig 
auf, waghalsig, brüllte: Ich danke! floh weg. Das Volk, an 
fangs dumm, heulte dann freudig auf: Hurra! der HERR Kaiser 
ist zurückgekehrt, nun gibt's wieder Kreuzersemmeln! Über- 
etliche Soldaten standen stramm. Vom Hradschin herab 
dröhnte innerster Seele des Volks entgegenkommend ergebne 
Hymne auf das Haus Habsburg. Klosettdeckel, hermetisch 
verschließbar, auch schön bronziert wie manche Kandelaber 
dieser liebenswürdigen Stadt wurden verteilt. Durch beblumte 
Straßen schritt, nachdem vorher stark gebollert, pariserisch
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.