$9 
auf üppigen Samt fällig dann ein 
ZiKhen, de<h immer ne<h weit, 
zwei Leu<btku^eln am Gartenhe- 
rizent, die jetzt he<h fuhren, näher 
in einem f<hief zur Erde faulen 
den Wurf pedeppelt p feilten, dur<h 
$prun«j kühl ciewerdene Luft 
prallte an Rikyuf Wanken, mit ver 
zahnendem KnurrlautlapderTi^er 
herfam zu feinen Füffen, pranken- 
ftill, ruhi£, 
Zwingende Hand drü<kte S<hnau- 
ze in den 5and zum Ru<h, we Auf- 
dünfiunp rebufter Fuf zfpuren def 
Taike fi<her ne<h über dem VJe«j 
la£,f<hnell «jehendeNüftern fehlen 
(gierig, Hand lieff na<h, ^lühendef 
Aucjenpaar f u<hte Btkk def Herrn, 
auf deffen «jefpitztem Mund ein 
langer, lind züngelnder Reilpfiff 
fpranp, dem f<hrillef Wert na<h- 
Khnellte: »Ted!« 
Warmef Zittern fleff dur<h Na<ht-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.