km Blitz ihn erleu<hte, und immer 
und immer wieder ja^ie er skh 
das ver, im Innern, a<ht zu haben, 
dass nkht bas Lkht in ihm wieder 
zur Finsternis werk^ je hielt er 
die Hände weif wep vem $aum 
seines Kimenes , wellte an nkhts 
mehr denken, an nkhts* £ndli<h 
warf er jeinen strahlend hellen 
Bli<k zum Himmel he<h, sah die 
presse Kuppel sternles, selbst die 
treue, die Ampel, senst stets über 
S<hlafendem<rarten hangend, war 
erles<hen eder *jar ni<ht entzün 
det, denn ^Vend war diese Na<ht 
nkht* 
S<hwa<hen Seufzer zerkauend, 
ganzes Sinnen ebne Herz auf den 
Auftrag erfüllenden Tiijer einpe- 
Stellt, wandte er skh ab, trat dur<h 
finsteres Ter, zeniten über seinem 
Haupt skh wölbend^seltsam, frü 
her war das de<h karjj s<hmale Tür
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.