dem, Tikhl £rün, trauer färben tru 
gen sie jene, weist waren die Ki 
men es, da breitete Rikyu ihnen 
die Hände ent^e^en unds<hwie<j* 
£r liess sie veraus^ehn und felgte 
ihnen als Dreizehnter und Letzter, 
entlang dem Gartenpfade zum 
Teehaus, uncjewöhnlkh langsam 
S<hritten sie? alle vergegenwärtig 
ten skh ne<h einmal tiefen Sinn 
S<höner Zmm^ni^^ den ihnen 
heute zum letzten Mal der Tee« 
meister deuten seilte, auf immer 
wird dann S<hönheit ijesterben 
Sein, Heimat wird derren, immer 
wird Senne s<hwarz,Himmel «jrau 
S<hauen, wenn er nkht mehr sein 
wird, se ^in^en sie auf dem Pf ad, 
der, aus der s<hreiend bösen Welt 
führend, die erste Stufe zu dem 
wahren Teeepfer war, allmäh* 
Ikher Uber^an^ zu innerer £r- 
leu<htun<j»
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.