27 
das Vorname, bei dem ihn jetzt das Proletariat 
kennt, ist: Michail. 
Auf einer Werbereise zu den Muschiks eines 
westlichen Gouvernements kommt der erfolgreiche 
Istrianer in einem Provinzstädtchen mit zwei Män 
nern zusammen, die Bauern und Arbeiterschaft 
ihrer Bezirke in Bewegung gesetzt haben, ohne eine 
Kopeke von den Geldern des Zentralkomitees zu 
brauchen. Der eine ist Klavierlehrer, der andere 
Angestellter der Stadtdruckerei. Mit diesen beiden 
Männern gerät er in ein Gespräch über ein Ereignis, 
das ganz Rußland erschüttert. Ein junges Mädchen 
aus guter Familie, gut erzogen und von der Jugend 
der Charlotte Gorday, hat einen General mit der 
Bombe getötet, weil er ein grausamer Gouverneur 
war. Dies Mädchen wird in der Untersuchungshaft 
von den überwachenden Offizieren vergewaltigt und 
am nackten Leibe gemartert. Sie löschten z. B. die 
Zigaretten auf ihrer Haut. Als sie vor ihren Rich 
tern steht, erklärt sie, daß sie aus dem Leben wolle. 
Eine düstere Tragödie folgt der anderen, diese 
glühenden Verfinsterungen einer Nation, in der die 
mechanische Cinema-Kultur Europas sich mit den 
asiatischen Triebkräften zur ungeheuren Selbstzer 
störung vermischen. 
Dada sieht sich durch die Ochrana unheimlich 
verstrickt und weiter als je von Italias Freiheits 
sendung entfernt. Er schließt sich gequält den bei 
den Männern an, die eine für ihre Schicht unge 
wöhnliche politische Vernunft und kühne Rück 
sichtslosigkeit in der Verfolgung ihrer Ziele be 
sitzen, außerdem lernt Dada in ihnen zwei Freunde
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.